h1

Die Schweizer

November 29, 2009

haben abgestimmt.

57 % haben nein gesagt zu Minaretten. Angst? Keine Ahnung, so wie fuer Stimmen geworben wurde, wundert es mich nicht. Und braucht man wirklich Minaretten? Sie sind schoen wenn sie ins Gesamtbild passen, aber nicht wenn sie in einer Wohnsiedlung gen Himmel strecken.

Advertisements

8 Kommentare

  1. Es steckt bestimmt auch viel unterschwellige Angst mit in der Abstimmung. Ich las heute, dass insbesondere viele Frauen (wegen des Frauenbildes im Islam) gegen die Minarette gestimmt haben.

    Aber ich stimme Dir zu, es muß ins Gesamtbild passen. Wir haben hier im Umkreis eine große Moschee, die wirklich wie ein riesiger Fremdkörper wirkt und somit Animositäten weckt. In der Zeitung sah ich heute eine Moschee irgendwo in Bayern, ganz modern mit einem schmalen, glatten Minarett. Es hätte sich auch um eine moderne Kirche handeln können; das Ganze war sehr ästhetisch und paßte wunderbar in den europäischen Baustil.

    Unabhängig davon, dass in muslimischen (allen ??) Ländern keine Kirchen gebaut werden dürfen, müßten auch die Christen ihre Kirchen der dort heimischen Bauweise anpassen. Oder könnte man sich den Kölner Dom in Anatolien oder Dubai vorstellen?


  2. Der Koelner Dom in Dubai? In Dubai ist alles moeglich, die haben sogar eine Winterlandschaft dort…

    Und in der Tuerkei sehen Kirchen aus wie Kirchen, aber passen irgendwie doch wieder ins Gesamtbild.


  3. Stimmt, war ein schlechtes Beispiel. In Dubai ist (oder besser war) fast ales möglich.

    Ich dachte immer, dass es in der Türkei verboten sei, neue Kirchen zu bauen. Meinst Du dann alte, schon lange vorhandene Kirchen oder Neubauten?


    • Mir ist kein Kirchenbauverbot in der Tuerkei bekannt. Aber ich koennte jetzt nicht 100%ig behaupten, dass es so ein Verbot nicht gibt. Da muesste ich mich mal informieren.


  4. Ich habe mal etwas gegoogelt. Der Neubau ist seit 1924 (oder 1928) verboten, Renovierungen sind genehmigungspflichtig.


  5. Mich stören so Türmsche nicht, wenn sie ins Gesamtbild passen. Aber das tun sie in ihrer klassischen Bauweise eben selten bei uns in D oder auch der CH.

    Und ja, ich hab auch ein bisschen Angst vor „die dürfen alles, wir viel weniger umgekehrt“ das hängt aber auch mit meiner Einstellung zusammen, dass ich mich an die Gepflogenheiten des Landes anpasse, in dem ich mich aufhalte und nicht auf Teufel komm raus die deutsche Fahne hisse, mir meine eigene Gemeinschaft erschaffe und die Einheimischen dort ausgrenze.
    Aber vermutlich denke ich so, weil ich eh nie in Gegenden ziehen würde, wo es viele andere Deutsche gibt. Ich WILL ja dorthin, wo eine fremde Kultur ist und ich viel über die Einheimischen lernen kann und MIT ihnen leben kann.


  6. In allen Ländern der arabischen Halbinsel außer Saudi-Arabien gibt es Kirchen und können Christen ihren Glauben ausleben. Allerdings nicht so offensichtlich. In Dubai gibt es gleich mehrere christliche Gotteshäuser, die vor allem von Gläubigen aus den Philipinen und anderen asiatischen Ländern besucht werden, denn diese nehmen die Religion meist ernster als Europäer. Allerdings müssen sich die Kirchen dem Stadtbild unter-ordnen, d.h. sie haben keinen Turm und tragen allenfalls ein dezentes Kreuz. In Dubai weiß ich nicht einmal, wo die Kirchen stehen, in Bahrain habe ich mal eine beim Spaziergang entdeckt.

    Ist denn nun so ein Minarett zwingend nötig ist für eine Moschee? Nicht nur die dubaianischen Kirchen haben keinen Turm, in den 60er und 70er Jahren hat man in Deutschland doch auch auf turmhohe Kirchenbauten verzichtet. Das Ergebnis ist zwar architektonisch nicht unbedingt umwerfend, erfüllt aber seinen Zweck.


  7. Eine Moschee ohne Minarette ist eine sogenannte Mesjid und auch dort kann man beten. Meines Erachtens braucht man keine Minarette, aber was weiss ich schon.

    In Saudi Arabien gibt es zwar keine offiziellen Kirchen, aber Gottesdienste werden schon besucht 😉



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: