h1

Autofahren

März 19, 2009

muesste man koennen duerfen. Dann wuerde man auch keine Arzttermine verpassen, weil man weiss, wo man hinfahren muss. Dann muesste man sich nicht mit daemlichen doofen Taxifahrern auseinandersetzen, die 20 Minuten brauchen, fuer eine 5 Minuten Strecke um mich abzuholen. Dann koennte man Geburtstagsgeschenke fuer kurzfristige Einladungen locker einkaufen. Dann muesste man nicht den ganzen Tag zu Hause verbringen, wenn der GoeGa mal nicht in Saudi weilt.

Bin gerade maechtig genervt von der Tatsache, dass Frauen hier nicht Autofahren duerfen, aber 14-jaehrige Knirpse mit den grossen Autos vom Papa durch die Gegend rasen.

Eigentlich muss ich ja nur noch solange warten, bis Emre die Pedale erreicht und ueber’s Lenkrad gucken kann. Vielleicht kann er das ja schon? Wir gehen mal gerade probieren und wenn es klappt, kriegt er Fahrstunden und kann mich durch die Pampa Ostprovinz kutschieren.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Ich stell mir das gerade bildlich vor. 😀

    Dabei ist es nicht wirklich lustig. Mich würde das ganz furchtbar nerven, kein Autofahren zu dürfen, so eingeschränkt zu sein. Da hilft wirklich nur Humor! 🙂


  2. Ich habe mich ja schon damit arrangiert und kann eigentlich ganz gut damit leben. Aber es gibt wirklich Tage, da stoert es mich gewaltig. Vor allen Dingen, wenn ich mal wieder ’ne ganze Menge an Geld fuer’s Taxifahren gelassen habe *hmpf*



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: